Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Vorbericht zum 25. Spieltag der Landesklasse Staffel 3

Hainaer SV - VfL Meiningen

Theaterstädter in Haina zu Gast

Am Samstag erwartet der Hainaer SV mit dem VfL Meiningen einen ambitionierten Aufsteiger. Neben den sportlichen Überraschungen der Hinrunde konnte Meiningen die Erfolgsserie nicht ganz aufrecht erhalten. Nur zwei Siege gegen Siebleben und Hildburghausen können die Meininger in der Rückrunde aufweisen. Nach den Verwicklungen des Skandal-Spiels am Freitag letzte Woche in Milz folgte ein schwacher Kick gegen ebenfalls abstiegsbedrohte Kaltennordheimer. Diese wiederum konnten die Umstände für sich nutzen und 0:2 in Meiningen gewinnen. Haina gewann sein umkämpftes Auswärtsspiel in Siebleben ebenfalls 0:1.
Im letzten Aufeinandertreffen gewann der VfL im Oktober letzten Jahres verdient mit 4:1. Haina konnte den Theaterstädtern wenig entgegen setzten. Dies gilt es im Rückspiel zu ändern. Das die Einstellung stimmt - daran haben die Wenigsten im HSV-Lager Zweifel, allerdings müssen die herausgearbeiteten Chancen effizienter verwertet werden. Wenn dies gelingt, kann auch ein Heimerfolg möglich sein. Bei den Einheimischen fehlen leider an diesem Spieltag erneut Stammspieler: T. Löser, M. Hummel und A. Winter. Der Langzeitverletzte C. Fritsch steht daneben länger nicht zur Verfügung. Bei den Gästen werden T. Seruneit und T. Landgraf aufgrund ihrer Platzverweise aus dem Milz-Spiel noch fehlen.
Das Spiel steht unter der Leitung von Daniel Martjuschew und den Assistenten Steve Kropfelder und Onno Eckert.

SG Streufdorf/Eishausen II - Hainaer SV II

Haina II mit Zündfunken in der Offensive

Fußball-Fein-Mechaniker Höfer hat die Offensivschwäche seiner Männer aus der Hinserie erkannt und an den richtigen Stellschrauben gedreht, um diese abzustellen. Nach dieser Generalüberholung läuft die Offensiv-Maschine der Reserve wie geschmiert. Der 4-Takter-Schrittkette seines brillanten Turbolader-Genies folgend, konnte sich das Höfer-Team in den letzten drei Spielen jeweils durchsetzen und mit mindestens drei geschossenen Toren im Sturm ordentlich Gas geben.
Das Auswärtsspiel diese Woche in Streufdorf steht unter Beobachtung von Fußball-TÜV Heiko Martin, der dem Werkstatt-Meister Höfer noch den einen oder anderen Tipp geben kann, um sauber durch den Südthüringer Fußball-Verkehr zu gelangen.
Wird der frisierte Tor-Motor dort gen Anschlag gedreht???
Die Antwort folgt beim Kick-Down - nein Anpfiff durch Referee René Staudigel am Sonntag um 14.00 Uhr.

Die HSV-Redaktion