Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

"Mendhild" setzt sich in Raiffeisen-Vorrunde durch

Bei schönstem Fußball-Wetter trafen die 3 Grabfeld-Mannschaften SG Mendhausen/Römhild, die SG Sulzdorf und der Hainaer SV in der Vorrundengruppe am Heiligenkreuz in Haina aufeinander. Hier versuchte jede Mannschaft als Vorbereitung auf die neue Saison neue Kräfte in ihren Reihen zu etablieren. Den Fans wurde in je 45 Minuten ansprechender Fußball und gute Versorgung geboten.

Hainaer SV - SG Mendhausen/Römhild 0:1

Im ersten Spiel kam es gleich zum Nachbarschaftsduell des Aufsteigers und des Landesklasseabsteigers. In den ersten Minuten versuchten sich beide Mannschaften um geordneten Spielaufbau und neutralisierten somit ihre Angriffsbemühungen. Ab Mitte der Halbzeit nahm das Spiel an Fahrt auf. Sowohl für Haina als auch für die SG Mendhausen/Römhild boten sich gute Gelegenheiten. Alija konnte bei den Gästen gleich zweimal gefährlich freigespielt werden. Den ersten Abschluss an der Strafraumgrenze setzte er noch daneben, beim zweiten Mal konnte Hainas Keeper Rekittke den Ball im Einzelduell erobern. Auch Haina hätte durch Jäger in Führung gehen können. Kurz vor Schluss nutzte der von Haina nach Römhild gewechselte Floßmann eine Unstimmigkeit in der Hainaer Defensive aus und drang allein von rechts in den Strafraum ein. Mit einem Schuss aus spitzem Winkel ins Triangel markierte er den einzigen Treffer der Partie. Haina hätte durch P. Korn noch ausgleichen können, aber Torwart Amberg war zur Stelle.

Hainaer SV - SG Sulzdorf 2:1

Im zweiten Spiel über 45 Minuten begann Haina mit Umstellungen auf etlichen Positionen, um auch Perspektivspieler testen zu können.
Die SG aus Sulzdorf spielte in ihrem ersten Spiel forsch mit und markierte den ersten Treffer des Spiels als der Ball von rechts zum blanken Stürmer gespielt wurde. Haina nahm von nun an das Zepter in die Hand, Sulzdorf aber lauerte seinerseits auf Konter. Ab Mitte der Hälfte und nach Wechseln auf Hainaer Seite konnte Neuzugang M. Hess über rechts bedient werden und den Ausgleich markieren. In der 39. Minute war es dann C. Fritsch mit seinem 35m Freistoß-Hammer zur 2:1 Führung, bei der es bis zum Spielende blieb.

SG Mendhausen/Römhild - SG Sulzdorf 3:0

Im dritten Spiel setzte sich "Mendhild" souverän durch. Nach dem frühen 1:0 lauerte die Mannschaft ihrerseits auf schnelle Vorstöße. Sulzdorf spielte tapfer mit, es fehlte aber die Durchschlagskraft nach vorn. Der Sieg schien selten gefährdet und hätte schon früher besiegelt werden können. Erst ca. 8 Minuten vor Schluss fiel das überfällige 2:0 und gleich darauf das 3:0. Auf Seiten von Römhild überzeugte einmal mehr Alija als gefährlicher Angreifer.

Die SG Mendhausen/Römhild sicherte sich in dieser Vorrunde das Weiterkommen und steht damit im Halbfinale des Raiffeisenpokals. Der Sieger überraschte seine Gegner mit einfallsreichen Vorstößen aus einer kopfballstarken Abwehr heraus und kam so zu Torerfolgen.

Die HSV-Redaktion