Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Spieltag 1: SG Sachsenbrunn/Crock - Hainaer SV 0:0

Sachsenbrunn/Crock: M. Beez, D. Kirchner, C. Langguth, D. Eggemann, R. Dötsch, F. Leis, C. Hopf, B. Göhring, S. Schwabbacher, M. Lehmann, M. Leis

Haina: P. Rekittke, C. Fritsch, M. Hoffmann, J. Gundelwein, D. Mai, M. Engelmann, P. Jäger, Mi. Hummel, A. Winter (86. M. Gössinger), P. Korn, A. Mai

Das erste Liga-Spiel für den Hainaer SV bei der neu gegründeten SG Sachsenbrunn/Crock endet torlos unentschieden.

Haina erwischte den besseren Start in der körperbetonten Partie. Nachdem A. Mai bei guter Gelegenheit noch im Abseits stand, hatten P. Korn und P. Jäger in der 6. und 7. Minute gute Chancen. Die erste konnte Keeper Beez klären, der zweite Schuss flog knapp am Pfosten vorbei. Sachsenbrunn blieb in der Offensive immer gefährlich bei schnellen Gegenstößen, brachte aber kaum gefährliche Abschlüsse auf das Rekittke-Gehäuse. In der 22. Minute landete eine Faustabwehr von Rekittke bei der Heimmannschaft. Der Kopfball flog jedoch knapp über den Querbalken. Bis zur Halbzeit hatte lediglich Haina durch P. Korn noch eine Chance, sein Abschluss nach quergelegten Freistoß flog jedoch am Tor vorbei. Nach der Pause blieb Haina am Drücker. P. Jäger konnte sich zunächst durchsetzen und hätte in aussichtsreicher Position abschließen müssen, die Verteidigung konnte aber noch klären. Unmittelbar darauf folgend setzte P. Jäger J. Gundelwein in der gegnerischen Hälfte in Szene, aber auch sein Abschluss nahezu entlang der Grundlinie verfehlte das Ziel. In der 60. Minute konnte ein Sachsenbrunner Konter in größter Not von M. Engelmann noch geklärt werden. Nach sehenswerter Kombination über links setzte auch D. Mai das Leder am Tor vorbei und reihte sich damit in die „Serie“ seiner Mannschaftskollegen ein. Ab der 70. Minute wurde die Heim-SG immer stärker. Ein 30m Hammer von Eggemann flog nur knapp über das Hainaer Tor. Haina hatte in der 80. Minute bei einer Konterchance die letzte gute Gelegenheit im Spiel. Nach Zuspiel von C. Fritsch verfehlte D. Mai abermals knapp das Tor über dem Winkel.
Die Schlussphase gehörte fast ausschließlich der SG Sachsenbrunn/Crock. In der 82. Minute hätte durchaus der Führungstreffer fallen können, aber auch die Hausherren vergaben knapp.
Gleich drei Abschlüsse in einer Szene landeten in der 87. Minute nicht im Gehäuse. Erst der dritte Schuss ging ins Toraus. Der agile D. Eggemann prüfte kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit Hainas Keeper mit einem strammen Schuss, doch Schlussmann Rekittke war zur Stelle. In der hitzigen Nachspielzeit schaffte es Sachsenbrunn/Crock nicht, das Spielgerät über die Linie des Tores zu bugsieren. So blieb es beim leistungsgerechten, torlosen Remis.

Die HSV-Redaktion