Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Kreispokalfinale 2018 des KFA Südthüringen

Im Kreispokalfinale des KFA Südthüringen stehen sich am 1. Mai 2018 die Mannschaften der SG Sachsenbrunn/Crock und der Hainaer SV gegenüber. Anstoß auf der Sportanlage in Schalkau ist um 15 Uhr.

Ligaprimus Sachsenbrunn gegen Drittplatzierten Haina
Das Pokalfinale 2018 ist auch das Aufeinandertreffen des Tabellenführers der Kreisoberliga der Spielgemeinschaft Sachsenbrunn/Crock gegen den derzeitigen Drittplatzierten vom Hainaer SV. In der Tabelle sind beide aktuell durch sieben Punkte getrennt. Der Primus ist in der Meisterschaft und im Pokal in der laufenden Serie noch ungeschlagen. Dies sind bisher 24 Begegnungen ohne Niederlage. Der kleine HSV ist seit sieben Pflichtspielen - fünf Siege und zwei Unentschieden - ohne Niederlage. Die letzte Pleite gab es Anfang November beim 2:4 Heimauftritt gegen die SG Sachsenbrunn/Crock.

Beide Kontrahenten zum dritten Mal im Finale
Die beiden diesjährigen Finalisten stehen am Dienstag zum dritten Mal im Pokalfinale. Allerdings sind hier die Ergebnisse der beiden total unterschiedlich. Sachsenbrunn hat beide Begegnungen verloren - 2007 gegen Eisfeld mit 0:1 und vor zwei Jahren als SG Sachsenbrunn/Fehrenbach gegen Veilsdorf mit 2:3. Die Grabfelder aus Haina stehen heuer auch zum dritten Mal im Kreispokalfinale. Allerdings konnten sie sich hier bisher - 2003 gegen Veilsdorf mit 3:1 und 2014 gegen Häselrieth mit 4:1 nach Verlängerung - schadlos halten.

Sachsenbrunn mit schwererem Weg ins Pokalendspiel
Die Spielgemeinschaft hatte es auf dem Weg ins diesjährige Pokalfinale nur mit Gegnern aus der Kreisoberliga zu tun. Dies gab es in dieser Form im Pokalwettbewerb auch noch nicht. Dagegen hatten es die Hainaer auf dem Weg nach Schalkau entschieden leichter. Die Grabfelder hatten zwar fünf Auswärtsspiele zu bestreiten, aus der eigenen Liga war hier nur die SG Eishausen/Streufdorf zu eliminieren. Ansonsten war die Konkurrenz unterklassig.

Spielgemeinschaft ist der große Favorit
Dafür sprechen die Ungeschlagenserie in der Meisterschaft und im Pokalwettbewerb. In der Meisterschaft gab es in Sachsenbrunn ein 0:0, in Haina siegten die Oberländer mit 4:2 Toren. Und in Schalkau haben die Sachsenbrunner fast ein Heimspiel. Dies wird sich vor allem in den Fanlagern widerspiegeln. Sachsenbrunn liegt nur einen Steinwurf von Schalkau entfernt. Haina hat hier dagegen einen Anfahrtsweg von fast 50 Kilometern.

Der Weg der beiden Mannschaften ins Finale

SG Sachsenbrunn/Crock:
1. Hauptrunde: SG Goßmannsrod/Oberland (H) 2:1
2. Hauptrunde: SG Milz/Eicha (A) 4:3
Achtelfinale: SG Mendhausen/Römhild (A) 3:2
Viertelfinale: SG Veilsdorf/Heßberg (H) 4:2
Halbfinale: SC 09 Effelder (H) 8:7 n. E.

Hainaer SV:
1. Hauptrunde: SV Eintracht Heldburg II (A) 6:0
2. Hauptrunde: SG Eishausen/Streufdorf (A) 3:2 n. V.
Achtelfinale: 1. FC Köppelsdorf (A) 3:0
Viertelfinale: SV 08 Schleusingerneundorf (A) 2:0
Halbfinale: SG Dingsleben/St. Bernhard (A) 8:2