Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Spieltag 9: Hainaer SV - SV 08 Westhausen 0:1 (0:1)

Haina: Rekittke, M. Hummel (77. Happ), Engelmann, Hoffmann, Fritsch, Leo Höfer, Lu. Höfer (46. Gundelwein), Busam, Korn, Jäger, Wolf
Westhausen: Fleischmann, Kick, Bohlig, L. Bock, Hofmann, Scheffel, S. Müller, J. Müller, Schild (80. R. Bock), Weikard, Hartleb
Ettlinger (Untersiemau) - 80 - 0:1 J. Müller (31.)

Nun hat es auch die Hainaer erwischt. In ihrem 5. Spiel in der Kreisoberliga mussten sie ihre erste Saisonniederlage einstecken. Dabei gewinnt das bisherige Schlusslicht aus Westhausen auf der Sportanlage "Heilig Kreuz" in Haina am Ende mit 1:0 und nimmt so die drei Punkte mit auf die Heimreise. Der Torschütze des siegbringenden Treffers war Jonny Müller mit einem herrlichen Treffer Marke "Tor des Monats".
Mit ihrer dritten guten Möglichkeit in diesem Match gingen die Gäste nach einer halben Stunde in Führung. Die erste Chance der Gäste aus dem Unterland hatte Marcus Scheffel. Ein Freistoß in der 25. Minute aus dem Mittelfeld landete auf dem Kopf der Nummer 8. Aber er setzte das Leder aus fünf Metern knapp am kurzen Pfosten ins Toraus. Drei Minuten später legte Pascal Hartleb nach einem Solo quer auf den mitgelaufenen Manuel Kick. Der Abschluss stellte aber Philipp Rekittke vor keine großen Probleme. Und der dritte Versuch war dann erfolgreich - ob gewollt oder ungewollt. Jonny Müller zog aus 26 Metern zentrale Position ab. Und der Ball landete im rechten oberen Kreuzeck - unhaltbar für Torwart Philipp Rekittke.
Die beste und auch einzige Möglichkeit der Gastgeber resultierte aus einem Freistoß aus 18 Metern. Mannschaftskapitän Patrick Jäger übernahm die Verantwortung. Aber hier war Gästekeeper Chris Fleischmann auf dem Posten.
Westhausen konnte vor allem im kämpferischen Bereich überzeugen. Sie scheuten keinen Zweikampf und hielten die Gastgeber geschickt vom eigenen Tor fern. In den zweiten 45 Minuten musste sich Torwart Chris Fleischmann nicht einmal auszeichnen. Haina fiel im Spiel nach vorne einfach viel zu wenig ein. Auch die Freistöße von Mathias Engelmann sorgten diesmal nicht für Gefahr. Für den HSV war es dann bereits das dritte Spiel in Folge ohne eigenen Torerfolg.
Haina fand über die 90 Minuten nicht zum eigenen Spiel. Die Mannschaft von Trainer Hans-Georg Meisch konnte sich im gesamten Spiel nicht eine Torchance aus dem Spiel heraus erarbeiten. Die Gastgeber müssen nach ihrer bisher schlechtesten Saisonleistung die erste Saisonniederlage einstecken. Westhausen freut sich am Ende über drei Auswärtspunkte.

Die HSV-Redaktion