Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Spieltag 1: Hainaer SV - SV Isolator Neuhaus Schierschnitz 2:1 (1:1)

Tobi Hummel dreht Spiel - Haina gewinnt zum Auftakt

Der Hainaer SV gewinnt gegen die ISO mit 2:1 und baut seine Heimserie gegen Neuhaus-Schierschnitz weiter aus.

Sie bleiben auf der Heimspielstätte Heilig Kreuz bei jetzt sechs Siegen und einem Unentschieden gegen die Sonneberger Crew weiterhin ungeschlagen.

Zunächst musste Haina aber – wie so oft in den letzten Begegnungen – einem Rückstand hinterherlaufen. Ein langer Ball wird von der Hintermannschaft unterschätzt und erreicht Stefan Kuot. Dieser kann noch seelenruhig den Keeper ausspielen und schiebt anschließend den Ball zur Gästeführung ins leere Tor. Und Mitte der ersten Halbzeit hätte der gleiche Spieler auf 0:2 stellen können. Zum Glück ist hier Torwart Jonas Bartholomäus zur Stelle und verhindert den Einschlag.  Ansonsten bestimmt Haina überwiegend das Geschehen auf dem Platz. Aber Sebastian Diez aus Nahdistanz scheitert am Keeper und der Versuch von Christopher Härtter wird kurz vor der Torlinie geklärt. Erst mit dem Halbzeitpfiff gelingt die Führung. Tobias Hummel lässt in seiner unnachahmlichen Art zwei Gästespieler aussteigen und zirkelt das Leder am 16-er stehend ins kurze Eck. 

 Und der gleiche Spieler ist zu Beginn der zweiten 45 Minuten dann auch für die Heimführung verantwortlich. Sein Schuss von der Strafraumgrenze – Keeper Karl Schindhelm war von der Flugbahn überrascht und so hoppelt das Leder irgendwie ins Gehäuse – bescherte das 2:1. Andy Mai und Einwechsler Michael Hummel hatten dann sogar das 3:1 auf dem Fuß. In den letzten 20 Minuten drückte dann die ISO auf den Ausgleichstreffer. Mit vielen langen Bällen versuchten sie ihre Angreifer - mit Martin Gelbricht kam ein zusätzlicher Stürmer - in Szene zu setzen. Aber jetzt verteidigten die Gastgeber – anders nach als beim 0:1 – gut und ließen nur noch wenig zu. Gefahr drohte noch einmal bei einem Freistoß knapp hinter dem Strafraum. Aber der Versuch ging weit am Tor vorbei.