Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Martin und Andreas in der fanreport.com "ELF DER WOCHE"

Wie schon nach dem vorletzten Spieltag so wurden auch nach Abschluß des 13. Spieltages gleich 2 Spieler des Hainaer SV in die Landesklasse Staffel 3 "ELF DER WOCHE" gewählt. Herzlichen Glückwunsch Martin und Andreas!

Vorberichte zum kommenden Spieltag

SV Isolator Neuhaus-Schierschnitz – Hainaer SV

Schweres Auswärtsspiel!

Mit einer Serie von drei Siegen in Folge im Rücken reist unsere 1. Mannschaft am Samstag, den 21.11.2015 nach Neuhaus-Schierschnitz. Anstoß auf dem Hartplatz „Biene“ ist um 14 Uhr.
Der Hainaer SV konnte aus Neuhaus in den bisherigen Vergleichen auf der „Biene“ noch keine Punkte entführen. Zweimal, 2013 und 2014, gewannen die Gastgeber ihre Heimspiele mit jeweils 1:0. Die Spiele in Haina konnte der Hainaer SV dafür mit je 3:0 gewinnen. Somit ist die Bilanz nach Punkten ausgeglichen.
Mit derzeit 4 Punkten hat der Gastgeber seit letzter Woche die Rote Laterne inne. Die Punkte holte die Mannschaft um Trainer Lars Sauer zu Hause. Gegen Lokalrivalen Effelder wurde 4:1 gewonnen. Das Spiel gegen die Mannschaft aus Brotterode endete mit 3:3 Unentschieden.
Der Hainaer SV muss seinen derzeit guten Lauf nutzen, um endlich eine Kehrtwende bei seiner Statistik auf der „Biene“ herbeizuführen. Das Unternehmen wird keine Selbstverständlichkeit. Gerade gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte, wie Effelder oder Brotterode, konnte der Hainaer SV in dieser Saison auswärts noch nicht überzeugen. Auch wenn die Serie von sechs Niederlagen in Folge die Gastgeber alles andere als optimistisch stimmt, werden die Einheimischen mit gewohnt aggressivem Zweikampfverhalten einen Hainaer Erfolg verhindern wollen. Die Möglichkeit den letzten Tabellenplatz an Effelder abzugeben, sollte Motivation genug für die Hausherren sein.
Durch den Sieg von Effelder in Viernau vergangene Woche, konnte sich Effelder mit 3 Punkten von den Neuhäusern absetzen. Gleichzeitig hat Neuhaus-Schierschnitz in Sonneberg knapp mit 2:1 verloren. Durch eine Ampelkarte in der Nachspielzeit und die 5. Gelbe werden Klaus Meusel und Stefan Kout nicht mit von der Partie gegen Haina sein.
Bei den Gästen aus dem Grabfeld rückt voraussichtlich Stammkeeper N. Boxberger, der von André Förtsch glänzend vertreten wurde, zurück in die Stammformation. M. Floßmann zog sich eine Fußverletzung aus dem Spiel gegen Herpf zu. Sein Einsatz ist ungewiss. Ansonsten kann Trainer Michele Happ auf die gleiche Elf wie vergangenes Wochenende zurückgreifen.
Das Fußballkreisderby wird geleitet von Tim Annemüller aus Schleusingerneundorf. Schiedsrichter-Assistenten sind Michael Knauer und Sebastian Fleischmann.

Hainaer SV II – SC Schleusingen II

Noch ein Heimsieg vor der Winterpause!

Die 2. Mannschaft wird am Sonntag, den 22.11.2015 um 14 Uhr zuhause das Spiel gegen die Reserve der SC Schleusingen II nachholen. Nach dem Sieg gegen Stressenhausen befindet sich die Mannschaft um Coach Höfer auf dem 9. Tabellenplatz und könnte durch einen Sieg am Sonntag aufgrund der Tordifferenz sogar auf den 6. Platz klettern.

Expertentipp Martin Ansorg (Schiedsrichter und Spieler des Hainaer SV):

Neuhaus-Schierschnitz – Hainaer SV 1:3
Eisenach II – Brotterode 3:3
Steinach – Kaltennordheim 3:1
Siebleben – Sonneberg 2:0
Herpf – Bad Salzungen 1:1
Ohratal – Suhl 2:3
Hildburghausen – Viernau 3:0
Effelder – Gotha 0:4

Hainaer SV II – SC Schleusingen II 3:1

Die HSV Redaktion

Maximilian Floßmann ließ in dieser Szene eiskalt zwei Herpfer stehen und steckte den Ball gekonnt durch die Herpfer Abwehrreihe auf "Torjäger" Patrick Jäger - Der den Ball zum hochverdienten 1:0 in die Maschen drückte.

D-Junioren - Spieltag 4, SG Haina/Gleichamberg – SG Sonneberg West/Schalkau II 1:11 (1:4)

Haina: Luca Ullrich, Jannik Elias Bartsch, Kiano Ziaja, Devin Kirschenpfadt, Tim Härtter, Nils Hummel, Claudio Heusinger, Luca Diezel , Levin Heusinger, Jakob Bartholomäus
Tore: Claudio Heusinger
Zuschauer: 20

Vorberichte zum kommenden Spieltag

Hainaer SV - SG Herpfer SV

In der Erfolgsspur bleiben!

Der Hainaer SV empfängt am Samstag um 14.00 Uhr auf dem heimischen Sportgelände Am Heiligkreuz die Mannschaft aus Herpf. Das Duell HSV vs. HSV geht seit 2011 in die nunmehr achte Auflage. Die Statistik der Spiele beider Mannschaften gegeneinander auf Landesebene ist aus Sicht des Hainaer SV ernüchternd: Drei Niederlagen stehen einem Unentschieden in 2012/13 und dem einzigen und sehr knappen Sieg (2:1) in der Rückrunde des letzten Spieljahres 2014/15 entgegen. Doppeltorschütze war damals Patrick Jäger. Das Pokalspiel am 03.09.2011 auf dem Sportplatz in Mendhausen ging mit 6:0 deutlich zugunsten des Herpfer SV aus, die in der Folgesaison mit Helmershausen dann eine Spielgemeinschaft gründeten.
In der hiesigen Spielzeit haben die Gäste aus Herpf nach ihrer Serie von drei Siegen in Folge gegen Ohratal (2:1), Eisenach II (3:1) und Neuhaus-Schierschnitz (1:0) in Siebleben knapp mit 0:1 verloren und zuletzt beim 0:0 gegen Sonneberg einen Punkt geholt. Auffälligster Offensivakteur der Gäste ist Stefan Kämmer, der genau wie Dominik Franke bei Haina mit acht Toren bisher am häufigsten für seine Farben traf. Benjamin Pyterke hat zu den insgesamt 23 erzielten Toren der Gäste weitere vier Treffer beigetragen.
Die Grabfelder sind seit vier Spielen ungeschlagen und konnten sich dadurch in der Tabelle von Platz 10 auf 6 vorarbeiten. Die Herpfer hingegen fielen von Platz 3 auf 7 ab. Beide Teams trennt vor diesem sportlichen Vergleich lediglich ein Punkt. Die Zuschauer können sich daher auf ein spannendes Spiel mit ungewissem Ausgang einstellen. Die Tagesform wird entscheiden, denn das Verhältnis von sechs Siegen, drei Remis und vier Niederlagen bei den Grabfeldern gegenüber sechs Siegen, zwei Remis und ebenfalls vier Niederlagen beim Meininger Vertreter ist denkbar ausgeglichen. Zudem sind die Hainaer heim- (15 der insgesamt 21 Punkte) und die Herpfer auswärtsstark (12 der insgesamt 20 Punkte).
Beim Gastgeber kehrt Allrounder André Winter nach seiner abgesessenen Gelbsperre in den Kader zurück. Besonders bitter hingegen: Durch gesundheitliche Probleme wird der Mittelfeldstratege und Kreativregisseur Tobias Hummel für längere Zeit ausfallen. Zudem verletzte sich Sebastian Scheller erneut am Knie und wird bis auf weiteres auch nicht mehr auflaufen können. Beiden Spielern drückt der HSV die Daumen auf eine schnellstmögliche Genesung. Bei den Gästen kann Trainer Mike Noack wieder auf die Dienste von Christoph Esser zurückgreifen, der seine Sperre nach fünf Gelben Karten abgesessen hat.
Trotz der neuen Personalsorgen geht Haina mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen, darunter Erfolge gegen Steinach (5:3) und Ohratal (2:1), mit breiter Brust in die Partie, um möglichst die Statistik gegen Herpf aufzubessern. Damit die Punkte in Haina bleiben, muss die Mannschaftsleistung ähnlich geschlossen sein wie vergangene Woche beim glücklichen, aber dennoch verdienten Sieg in Ohrdruf. Einen Favoriten für dieses Spiel kann man vorab nicht ausmachen. Die Mannschaft aus dem Landkreis Schmalkalden-Meiningen will den Weg zurück in die Erfolgsspur finden und Haina auf diesem Weg bleiben.
Geleitet wird die Partie von Paul Hegenbarth und seinen Assistenten Konrad Götze und Tom Barchewitz.
Wir wünschen allen Zuschauern ein rassiges und faires Derby!

TSV 1898 Stressenhausen - Hainaer SV II

Es zählt nur ein Pflichtsieg!

Nach dem abgesagten Spiel in der Vorwoche schiebt die „Zwote“ am Samstag ebenfalls den gepflegten Ball. Auswärts geht es gegen den derzeit Tabellenletzten aus Stressenhausen. Das Hinspiel auf heimischen Rasen endete 1:1 Unentschieden. Die Mannschaft aus Stressenhausen trat in den letzten Partien oft vom Anpfiff weg in Unterzahl an, sodass diese Tabellenposition die logische Konsequenz ist. Dies war beim Hinspiel noch nicht der Fall. Somit muss sich die Reserve auch aufgrund des gleichzeitigen Spiels der Ersten und den damit einhergehend knappen Personalressourcen anstrengen, um das Spiel zu gewinnen. Gespielt wird am Samstag um 14Uhr in Stressenhausen.

Expertentipp von Tobias Hummel (Spieler):

Hainaer SV I – Herpf 1:0
Eisenach II – Siebleben 1:4
Kaltennordheim – Brotterode 2:1
Gotha – Steinach 3:1
Viernau – Effelder 2:2
Suhl – Hildburghausen 2:0
Bad Salzungen – Ohratal 1:2
Sonneberg – Neuhaus-Schierschnitz 4:0

Stressenhausen – Hainaer SV II 2:2

D-Junioren SG Haina/Gleichamberg - SG Sonneberg West/Schalkau II (Nachholspiel)

Unsere D-Junioren spielen Samstagvormittag bereits um 10.30 Uhr zu Hause auf dem Sportplatz Am Heiligkreuz gegen die SG Sonneberg West/Schalkau II.

Die HSV Redaktion

 

Dominik und Patrick in der fanreport.com "ELF DER WOCHE"

Nach Abschluß des 12. Spieltages in der Landesklasse Staffel 3, haben es in dieser Woche gleich 2 HSV Spieler, Dominik und Patrick, in die "ELF DER WOCHE" geschafft! Herzlichen Glückwunsch!

Quelle: fanreport.com