Herzlich Willkommen auf der Homepage des Hainaer SV!

Aufnahmeantrag

 

Vorbericht zum 7. Spieltag der Kreisoberliga Südthüringen

SG Goßmannsrod - Hainaer SV

Große Auswärts-Herausforderungen für beide Vertretungen

Unsere Erste Mannschaft reist am Sonntag nach Goßmannsrod. Dies ist insofern eine Premiere, da die Gastgeber-Mannschaft um Trainer Otto seit dieser Saison als SG mit Oberland antritt. Bis letzte Woche war die SG noch unbesiegt und lag auf dem ersten Platz der Tabelle. Durch eine knappe Niederlage bei Sonneberg West rutschten sie auf den zweiten Tabellenplatz. Der Sonneberger Sieg von letzter Woche zeigt, dass ein Sieg für die Grabfelder möglich ist. Durch die vorherigen Erfolge der SG gegen u.a. Westhausen und Milz ist die Pfeifer-Truppe allerdings auch gewarnt. Mi. Hummel und P. Grum sind nicht mit von der Partie. P. Jäger laboriert noch an seiner Verletzung von letzter Woche. D. Mai ist dafür aus dem Urlaub zurück.
Dominique Reise ist Spielleiter der Partie. Anpfiff ist 15 Uhr.

SG Milz II - Hainaer SV II

Die Reserve muss den kurzen Weg nach Milz bestreiten. Zwar konnte die Zwote in der vergangenen Saison beide Spiele gegen die zweite Vertretung der Gastgeber gewinnen, aber zurzeit plagen Trainer Heiko Martin akute Personalsorgen. Hoffen wir, dass das Personalkarussell keine Schwindelanfälle bereitet. Anstoß des kleinen Derbys ist am Sonntag bereits um 13 Uhr.

Die HSV-Redaktion

Der "Spieler der Woche" kommt vom Hainaer SV!

Unsere beiden Neuzugänge Sebastian Diez und Patrick Grum wurden nach dem 6. Spieltag der Kreisoberliga Südthüringen in die ELF DER WOCHE bei fupa.net gewählt. Beide waren beim 3:2 Heimerfolg gegen die SG Veilsdorf erfolgreich.
Sebastian konnte sich sogar gleich zweifach in die Torschützenliste am letzten Samstag eintragen. Deshalb wurde er auch nicht zu unrecht zum Spieler der Woche gewählt!
Herzlichen Glückwunsch Sebastian und Patrick!

Quelle: fupa.net (1) (2)

Neue Aufwärmtrikots

Unsere Spieler durften sich über neue Aufwärmtrikots, gesponsert von der Firma Poolbau Kitzinger, freuen. Diese wurden vor dem Spiel am Samstag gegen die SG Veisldorf übergeben.

Vielen Dank!

Spieltag 6: Hainaer SV - SG Veilsdorf 3:2 (3:0)

Knauer (Waffenrod) - 180 - 1:0 Grum (14.), 2:0, 3:0 Diez (23./30.), 3:1 Frischmuth (57.), 3:2 Jauch (62.)

Beim Aufeinandertreffen der beiden ehemaligen Landesklassenteams aus Haina und Veilsdorf sahen die zahlreichen Zuschauer in der Kreisoberligabegegnung zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Nach einer deutlichen 3:0 Pausenführung wurde es am Ende noch einmal mächtig eng. Die Grabfelder zitterten sich zum Heimsieg.
Nach genau einer halben Stunde Spielzeit stand es 3:0 für die Gastgeber. Genaue Pässe in die Schnittstellen der Veilsdorfer Hintermannschaft sorgten immer wieder für Gefahr. Und die sich bietenden Chancen wurden diesmal auch genutzt.
Den Torreigen eröffnete Youngster Patrick Grum. Das 18-jährige Talent war im Nachschuss erfolgreich und erzielte die wichtige Führung der Einheimischen. Und Sebastian Diez legte später im Doppelpack erfolgreich nach. Mindestens 75 Prozent seines ersten Treffers gehörten irgendwo aber auch seinem Mitspieler Christian Fritsch. Er legte im Mittelfeld ein tolles Solo hin, spielte gleich drei Veilsdorfer Akteure aus und legte das Leder dem Torschützen mustergültig vor. Und beim 3:0 war der Passgeber Patrik Jäger. Diez traf zunächst den Pfosten und war dann im zweiten Versuch erfolgreich. Damit waren in diesem Spiel die beiden Neuzugänge der Grabfelder erfolgreich und trafen gleich in ihrem ersten Spiel für den neuen Verein als Startspieler.
Auf Veilsdorfer Seite war es dann Ronny Jauch der für Gefahr sorgte. Sein Schuss (32.) aufs lange Eck landete aber nur am Pfosten.
Nach dem Seitenwechsel waren dann fast nur noch die Veilsdorfer Gäste am Drücker. Die Elektrokeramiker stellten taktisch um und machten mit nunmehr drei Angreifern mächtig Druck. Und innerhalb von fünf Minuten (57./62.) kamen sie durch Sören Frischmuth und Ronny Jauch ihrerseits zum Anschlusstreffer. Und noch war ja eine halbe Stunde zu spielen.
Aber letztendlich überstanden die Einheimischen - auch mit etwas Glück - den Sturmlauf der Veilsdorfer und behielten die drei Punkte zu Hause.

Die HSV-Redaktion

Vorbericht zum 6. Spieltag der Kreisoberliga Südthüringen

Hainaer SV - SG Veilsdorf/Heßberg

Am Samstag kommt die SG Veilsdorf/Heßberg zu Besuch nach Haina.
Der Hainaer SV hat aus 4 Spielen bisher nur 6 Punkte holen können. Für die eigenen Erwartungen ist dies sicherlich zu wenig. Die Personaldecke ist leider nicht gerade üppig bei den Hainaern. D. Mai weilt im Urlaub und M. Engelmann wird wegen Feldverweis aus dem letzten Spiel fehlen. Youngster P. Grum wird an diesem Wochenende zur Verfügung stehen. Der Einsatz von S. Diez steht in den Sternen.
Der Gast, die Mannschaft um Trainer Enrico Amend, hat zuletzt zwei Siege gegen Sonneberg West (3:2) und gegen Oberlind (1:3) erringen können. Den Ausbau der Serie will der Hainaer SV in seinem Heimspiel natürlich unterbinden. Dabei sollte die Pfeifer-Elf sich an das letzte Aufeinandertreffen am Heiligkreuz erinnern. In 2013 gewann der Hainaer SV im Vergleich in der Landesklasse deutlich mit 4:1.
Die Spielleitung übernimmt Michael Knauer.

Hainaer SV II - SV 08 Engertal Schleusingerneundorf

Um 17 Uhr kann die Reserve Wiedergutmachung vom letzten Wochenende betreiben. Allerdings kommt kein geringerer als der Tabellenzweite Schleusingerneundorf mit 9 Punkten aus 3 Spielen. Der einzige Sieg gegen die Gäste gelang der Reserve 2014 zuhause. In der Statistik hat Schleu-Neu sonst die Nase deutlich vorn. Vielleicht landet Trainer Heiko Martin diese Woche einen überraschenden Coup? Anpfiff durch Referee Silvio Gramann ist um 17 Uhr.

Die HSV-Redaktion